Till Eulenspiegel- ein närrischer Tod -

mein Erstlingswerk….

Leseprobe.....


Till Eulenspiegel stirbt in Mölln? Oder bewahrt ihn eine allerletzte

Narretei vor dem Tod? Werden die Möllner, trotz manchem

Schabernack, um ihn trauern? Diese und mehr Fragen beschäftigen

Till kurz vor seinem Ende, auf dem Krankenlager.

Und die Möllner selbst sind hin und her gerissen. Die einen

beweinen den Narr aller Narren und die Obrigkeit kann ihn nicht

schnell genug unter die Erde bekommen, denn das Erbe Tills muss

unermesslich sein. Und dann ist da noch eine geheimnisvolle alte

Frau in Mölln, aus der sich weder Till, noch die Möllner, einen Reim


machen können. Doch es kommt alles anders als erdacht und

gehofft und das Mittelalter erlebt im kleinen Mölln eine

Beerdigungsfeier von ungeheurem Ausmaß. Die Stadt steht Kopf

und Till selbst stirbt so ganz anders als es die Pfaffen von

St. Nikolai predigen.


Endlich wieder ein Till ! Keiner aus den Historien von Hermann Bote, und keiner in der Manier von Erich Kästner, sondern eine erfrischende Neuerzählung und die Frage, warum der Geist Till Eulenspiegels lebt.


                       Als E-book bestellbar über




Detlef Romey

Multifunktionskünstler - Schriftsteller

Taxi Thutmosis Kokosnusseis auf Tokelau Home Links Über mich Impressum und Feedback Till Eulenspiegel- Ein närrischer Tod Oskar Sima- König der Nebenrollen Tom Richter- Musik oder ich scheiß in die Trommel Der Stuhl des Geheimrates Till narrt den Nasreddin Viel Lärm um Old Shatterhand Fischer Käptn Lotse Die Schöne und der Anarchist Henny Porten- Der gefallende Engel