Ein Stuhl ist zum Sitzen da. In dieser Geschichte berichtet ein Stuhl von seinem Leben mit dem großen Dichter und Diplomaten Johann Wolfgang von Goethe, seiner Begegnung mit Erich Maria Remarque und er berichtet frei und offen von seinem tragischen Schicksal. Vom Anbeginn seiner Herstellung hat sich niemand auf ihn gesetzt. Und es durfte sich niemand auf ihn setzen. Nach wechselvollen Ereignissen landet er bei einem Mann, der sich als grausamer "Diktator" entpuppt.

Mit ihm schließt sich des Stuhles Schicksal, auf ungeahnte Weise.


Als Taschenbuch bei

oder


Detlef Romey

Multifunktionskünstler - Schriftsteller

Taxi Thutmosis Kokosnusseis auf Tokelau Home Links Über mich Impressum und Feedback Till Eulenspiegel- Ein närrischer Tod Oskar Sima- König der Nebenrollen Tom Richter- Musik oder ich scheiß in die Trommel Der Stuhl des Geheimrates Till narrt den Nasreddin Viel Lärm um Old Shatterhand Fischer Käptn Lotse Die Schöne und der Anarchist